Die WABCO-Websites verwenden Cookies und andere Tracking-Technologien, um Ihr Surf-Erlebnis zu verbessern und Ihnen die auf der Website verfügbaren Dienstleistungen zu bieten. Um mehr darüber zu erfahren, welche Cookies wir verwenden und wie Sie diese blockieren können,
lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinien. Des Weiteren informieren wir Sie, dass unsere Kunden- und Lieferantendatenschutzerklärung am 25. Mai 2018 aktualisiert wurde, bitte klicken Sie hier, um sie zu lesen. Weitere Informationen

Datenschutzinformationen für Kunden und Geschäftspartner

I. Einleitung und Geltungsbereich

Der vorliegende Datenschutzhinweis (der „Hinweis“) gilt für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die ZF Friedrichshafen AG und ihre in der EU, dem Vereinigten Königreich und der Schweiz ansässigen Tochtergesellschaften als Teil des weltweiten ZF-Konzerns („ZF-Konzern“). Im Sinne dieses Hinweises stehen Tochtergesellschaften für alle Unternehmen, an denen die ZF Friedrichshafen AG direkt oder indirekt mehr als 50 % der Anteile hält. Diese werden gemeinsam als ZF bezeichnet („ZF“).  

ZF betrachtet den Schutz der personenbezogenen Daten aller Kunden und Geschäftspartner als wichtige Priorität. Dies schließt Kunden als Endverbraucher sowie Mitarbeiter unserer Geschäftspartner in ihrer Rolle als Ansprechpartner und Vertreter im Zusammenhang mit Geschäftsbeziehungen ein. 

ZF ist verpflichtet, personenbezogene Daten verantwortungsbewusst und in Übereinstimmung mit den Datenschutzgesetzen zu verarbeiten, die in allen Ländern gelten, in denen ZF tätig ist. Dieser Hinweis beschreibt die Arten der von ZF erhobenen personenbezogenen Daten, wie ZF diese Daten nutzt, mit wem ZF Ihre personenbezogenen Daten teilt sowie die Rechte, die Ihnen als betroffener Person bezüglich der Nutzung der personenbezogenen Daten durch ZF zustehen. Dieser Hinweis beschreibt ebenfalls die Maßnahmen, die ZF ergreift, um die Sicherheit der Daten zu schützen, und wie Sie uns bezüglich unserer Verfahren zum Datenschutz kontaktieren können. 


 

II. Kontaktdaten der Datenverantwortlichen 

Die juristischen Personen, die für die Sammlung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihrem Heimatland für die in diesem Hinweis beschriebenen Zwecke verantwortlich sind (die „Datenverantwortlichen“), sind in der beigefügten Anlage 1 aufgeführt.  


 

III. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten 

Sofern nach geltendem Recht erforderlich, ist für jede juristische Person ein Datenschutzbeauftragter („DSB“) benannt. Der DSB ist in alle Angelegenheiten einbezogen, die sich auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten beziehen. Insbesondere ist der DSB zuständig für die Überwachung und Einhaltung dieses Hinweises sowie der geltenden Datenschutzgesetze. Zu allen Ihrerseits eventuell bezüglich dieses Hinweises bestehenden Anmerkungen oder Fragen wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin für Datenschutz des ZF-Konzerns, Fr. Silke Wolf, welche auch DSB der ZF Friedrichshafen AG ist, unter folgender Adresse: 
Silke Wolf
ZF Friedrichshafen AG
Hauptverwaltung / ZF Forum
Löwentaler Straße 20
88046 Friedrichshafen
Deutschland 
 
Die Koordinatorin für Datenschutz des ZF-Konzerns ist auch per E-Mail erreichbar unter dataprotection@zf.com.  


 

IV. Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten 

Wir verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten für eine Reihe geschäftlicher Zwecke, welche weiter unten angegeben sind:  
 
  • Allgemeine Informationen zur Identifizierung – ZF kann Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten (einschließlich Anschrift, Festnetznummer und Mobilfunknummer), Staatsangehörigkeit und Land des Wohnsitzes, Ihr Geburtsdatum, Geschlecht und die von Ihnen gesprochenen Sprachen verarbeiten.
  • Berufsbezogene Daten – ZF kann Daten in Bezug auf Ihren Beruf, einschließlich (jedoch nicht beschränkt auf) Ihre Stellenbezeichnung, dienstliche E-Mail-Adresse und Telefonnummer sowie Ihre Tätigkeit/Zuständigkeit, verarbeiten.
  • Finanzdaten – ZF kann Finanzdaten einschließlich (jedoch nicht beschränkt auf) Ihre Kontonummer, Kreditkartennummer, Bankverbindung und Umsatzsteuernummer verarbeiten.
  • Besucherdaten – ZF kann Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten und das Kennzeichen Ihres Fahrzeugs verarbeiten, wenn Sie ein ZF-Gelände besuchen.
  • Daten, die Sie freiwillig an ZF weitergeben – ZF kann personenbezogene Daten verarbeiten, die Sie freiwillig an ZF weitergeben, einschließlich (jedoch nicht beschränkt auf) Daten, die Sie angeben, wenn Sie unseren Kundendienst kontaktieren.
  • Daten in Bezug auf Beschaffung und Auftragswesen – im Falle, dass Sie Dienste für ZF anbieten oder Produkte an ZF verkaufen, oder dass ZF Ihnen Dienste anbietet oder Produkte an Sie verkauft, kann ZF Daten verarbeiten, die zur Erbringung der Dienste oder für den Verkauf der Produkte erforderlich sind, einschließlich (jedoch nicht beschränkt auf) Ihre Kontakt- und Finanzdaten.
  • Daten in Bezug auf Garantien – ZF kann Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten, Ihre Finanzdaten und Informationen über von Ihnen erworbene Produkte verarbeiten, wenn Sie eine Garantieanfrage stellen.
  • Videoaufzeichnungen – ZF kann Videobilder von Ihnen verarbeiten, die im Rahmen der Videoüberwachung auf einem unserer Gelände aufgezeichnet werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie für das jeweilige Gelände in den dort aushängenden spezifischen Hinweisen zum Datenschutz.
  • Umfrageergebnisse – ZF kann Ihre Antworten auf Fragen aus unseren Kundenumfragen verarbeiten.
  • Daten, die im Rahmen Ihrer Nutzung der ZF-Apps erhoben werden – ZF kann personenbezogene Daten verarbeiten, die mit Ihrer Nutzung der ZF-Apps zusammenhängen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den spezifischen Hinweisen zum Datenschutz der jeweiligen ZF-App.
  • Passwörter und andere persönliche Kennungen – ZF kann Passwörter und andere persönliche Kennungen, die Sie verwenden, wenn Sie sich auf einer Webseite, Plattform oder einem Gerät von ZF registrieren, verarbeiten, und Ihnen dabei helfen, sich anzumelden, falls Sie ein solches Passwort oder eine solche persönliche Kennung verlieren sollten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den spezifischen Hinweisen zum Datenschutz der jeweiligen Webseite, Plattform oder des jeweiligen Geräts von ZF.
  • Identitätsnachweis – ZF kann Sie unter bestimmten Umständen um eine Kopie Ihres Personalausweises oder eines anderen Identitätsnachweises (z. B. Führerschein) bitten, wenn Sie eine Datenschutzanfrage an ZF richten.
  • Webseiten-Daten – ZF kann Daten in Zusammenhang mit Ihrer Nutzung von ZF-Webseiten verarbeiten, einschließlich (jedoch nicht beschränkt auf) Art und Version Ihres Browsers, Ihren Browser-Verlauf und die Seiten, die Sie innerhalb der ZF-Webseiten aufrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den spezifischen Hinweisen zum Datenschutz der entsprechenden ZF-Webseite.
  • Daten der Fahrzeuge von Endverbrauchern einschließlich Fahrgestellnummer (VIN), KfzKennzeichen sowie Übertragungsaufzeichnungen und anderer im Fahrzeug erfassten Daten bezüglich der individuellen Fahrweise einer Person. 
Die verarbeiteten personenbezogenen Daten beschränken sich auf die Daten, die zur Umsetzung des Geschäftszweckes notwendig sind, für den diese personenbezogenen Daten erfasst werden. ZF pflegt die personenbezogenen Daten so, dass deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität sichergestellt sind. 

ZF erhebt personenbezogene Daten grundsätzlich direkt von den betroffenen Personen. Daten können jedoch unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen ebenfalls von Dritten erhoben werden. Insbesondere gilt dies für Daten bezüglich der Fahrzeuge von Endverbrauchern in dem Fall, dass Automobilhersteller die zum Einbau in ihre Fahrzeuge an sie verkauften Produkte an ZF zurückliefern. 


 

V. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen 

ZF verarbeitet personenbezogene Daten unter Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze und sonstigen Rechtsvorschriften sowie nur zu begrenzten, eindeutigen und rechtmäßigen Zwecken. ZF nutzt personenbezogene Daten nur dann zu Zwecken, die mit dem ursprünglichen Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht vereinbar sind, wenn Sie einer weiteren Verwendung ausdrücklich vorab zustimmen. 

Personenbezogene Daten von Kunden und Geschäftspartnern können zu folgenden Zwecken verarbeitet werden: 
 
  • Aufbau und Pflege von Beziehungen zu Kunden/Geschäftspartnern
  • Interne Verwaltungszwecke (einschließlich der Buchführung über Forderungen und Verbindlichkeiten)
  • Kundenbetreuung
  • Corporate Housekeeping
  • Vertragsverwaltung
  • Administration von Produkten, Garantien und Ansprüchen
  • Auftragsbearbeitung und -abwicklung
  • Bedarfsplanung und Produktion
  • Verfahren zur Beilegung von Streitigkeiten und für Gerichtsverfahren
  • Schulungen und Zertifizierungen
  • Beschaffung und Einkauf
  • Unternehmens-/Geschäftsfeldentwicklung
  • Einhaltung von Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsgesetzen sowie weiterer rechtlicher oder regulatorischer Vorschriften (z. B. zur Erfüllung behördlicher Berichts- und Aufbewahrungspflichten)
  • Forschung, Entwicklung und Verbesserung von ZF-Produkten und -Dienstleistungen (einschließlich Absatz- und Marktforschung, etwa durch Umfragen)
  • IT-Support
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Direktmarketing
  • Betriebsanlagen, Sicherheit und Notfallplanung
  • Optimierung der Verwendung von Netzwerken und Endgeräten sowie diesbezügliche Sicherheitskontrollen (einschließlich Zugang zu myWABCO)
  • Verhinderung, Ermittlung und Untersuchung von Betrugsfällen
  • Zur Überwachung und Durchsetzung der Einhaltung der Richtlinien und Verfahren von ZF
  • Zur Überwachung und Durchsetzung der Einhaltung von Rechtsvorschriften oder vertraglichen Verpflichtungen, die für ZF gelten (einschließlich der in Ihrem Vertrag mit ZF dargelegten Vorschriften)
  • Zur Durchführung von Veranstaltungen und Events
  • Zur Durchführung interner und externer Audits
  • Zur Durchführung von Unternehmenstransaktionen (einschließlich Fusionen, Übernahmen und Desinvestitionen)
  • Zur Produktforschung und Produktentwicklung („F&E“) 
  • Zur Produktbetreuung und -instandhaltung, Fehlerdiagnostik sowie der Erkennung von Fehlerbildern. 
 
Die personenbezogenen Daten werden auf folgender Rechtsgrundlage erhoben und verarbeitet: 
 
  • falls zur Erfüllung eines von Ihnen mit ZF geschlossenen Vertrags erforderlich (z. B. benötigt ZF, wenn Sie ein Produkt an ZF verkaufen, Ihre Bankverbindung für die Bezahlung dieses Produkts);
  • falls zur Erfüllung einer für ZF geltenden Rechtsvorschrift erforderlich (z. B. kann ZF Ihre Umsatzsteuernummer erheben müssen, um die steuerrechtlichen Verpflichtungen zu erfüllen);
  • falls zur Wahrung der berechtigten Interessen von ZF erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen (z. B. wenn ZF bestimmte personenbezogene Daten für interne Verwaltungszwecke benötigt, zur Sicherstellung von Netzwerk- und Informationssicherheit und zur Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen);
  • wenn Sie Ihre Einwilligung erteilt haben (z. B. wenn Sie in den Empfang eines ZF-Newsletters eingewilligt haben). 
 
 


VI. Datensicherheit 

ZF hat geeignete technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um ein für das Risiko angemessenes Sicherheitsniveau zu gewährleisten; die entsprechende Risikoanalyse beinhaltet eine Analyse des Risikos einer Beeinträchtigung der Rechte betroffener Personen, die Kosten für die Umsetzung sowie die Art, den Umfang, den Kontext und die Zwecke der Datenverarbeitung. 

Die Maßnahmen umfassen 

(i) die Verschlüsselung personenbezogener Daten, sofern anwendbar/angemessen; 
(ii) die Fähigkeit, die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung auf Dauer sicherzustellen; 
(iii) die Fähigkeit, die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten sowie den Zugang zu ihnen bei einem physischen oder technischen Zwischenfall rasch wiederherzustellen 
(iv) ein Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung. 


 

VII. Empfänger personenbezogener Daten 

Die ZF Friedrichshafen AG ist die Konzernzentrale des ZF-Konzerns. Aufgrund der gemeinsam genutzten konzerneigenen IT-Systeme des ZF-Konzerns und der internationalen Art unseres Geschäfts können personenbezogene Daten, die von der ZF Friedrichshafen AG und ihren Gesellschaften („ZFeigene juristische Personen“) erhoben und verarbeitet werden, zu den oben genannten Zwecken mit anderen ZF-eigenen juristischen Personen innerhalb des ZF-Konzerns geteilt bzw. diesen zugänglich gemacht werden. Eine Datenübertragung an ZF-eigene juristische Personen außerhalb der EU und des Vereinigten Königreichs erfolgt nur gemäß den Bestimmungen für den internationalen Datenverkehr laut Abschnitt VIII dieses Hinweises (siehe unten). Eine Übersicht der zum ZF-Konzern gehörenden juristischen Personen befindet sich unter:   


Außerdem kann ZF Ihre personenbezogenen Daten teilen mit:  
 
  • IT-Dienstleistern und Anbietern von Telekommunikation und kollaborationsbezogener Dienstleistungen
  • Banken und Versicherern;
  • Anbietern von Vertriebsdienstleistungen;
  • Anbietern von Marketing-, Forschungs- und Kommunikationsdienstleistungen;
  • Anbietern von Schulungsdienstleistungen;
  • professionellen Beratern;
  • Strafverfolgungsbehörden (einschließlich Polizei, Staatsanwaltschaft und Justiz);
  • anderen öffentlichen Behörden (einschließlich Sozialversicherungs- und Steuerbehörden). 
 
Darüber hinaus kann ZF in den folgenden Fällen Ihre personenbezogenen Daten gegenüber Dritten offenlegen: 
 
  • falls ZF ein Unternehmen oder einen Vermögenswert verkauft oder erwirbt; in diesem Falle kann ZF Ihre personenbezogenen Daten an den voraussichtlichen Verkäufer oder Käufer dieser Unternehmen oder Vermögenswerte weitergeben;  
  • falls ZF oder substanziell all seine Vermögenswerte von einer Drittpartei erworben werden; in diesem Falle können Ihre von ZF gespeicherten personenbezogenen Daten Teil dieser übertragenen Vermögenswerte sein;
  • falls ZF verpflichtet ist, Ihre personenbezogenen Daten offenzulegen, um Rechtsvorschriften nachzukommen oder um die Rechte, das Eigentum oder die Sicherheit von ZF, seinen Kunden oder anderen zu schützen. Dies umfasst auch die Weitergabe personenbezogener Daten an die Behörden (einschließlich Polizei, Staatsanwaltschaft und Justiz), etwa im Falle eines CyberSicherheitsvorfalls; und
  • falls Ihre spezifische Einwilligung dazu vorliegt. 
Wenn Ihre personenbezogenen Daten gegenüber Dritten, die im Auftrag von ZF Ihre Daten verarbeiten, offengelegt werden, werden die personenbezogenen Daten nur an sorgfältig ausgewählte Auftragsverarbeiter übergeben, welche auf der Grundlage der Anweisungen von ZF zur Einhaltung der geltenden rechtlichen und vertraglichen Verpflichtungen handeln.  


 

VIII. Internationaler Datenverkehr 

Der Begriff „internationaler Datenverkehr“ bezieht sich auf Übertragungen personenbezogener Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR“) und des Vereinigten Königreichs. Das internationale Profil von ZF schließt die Übertragung personenbezogener Daten an und von anderen Konzernunternehmen oder Dritten ein, die sich ggf. außerhalb des EWR und des Vereinigten Königreichs befinden, einschließlich der Vereinigten Staaten von Amerika.

Falls Ihre personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb des EWR und des Vereinigten Königreichs übermittelt werden, wird ZF sicherstellen, dass Ihre personenbezogenen Daten durch die folgenden Sicherheitsmaßnahmen geschützt sind: 
 
  • die Gesetze des Landes, in das Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden, bieten ein angemessenes Datenschutzniveau (Artikel 45 der Datenschutz-Grundverordnung der EU (2016/679)(DSGVO)); 
  • die Datenübermittlung unterliegt von der Europäischen Kommission genehmigten Datenschutzklauseln (Artikel 46.2 DSGVO) oder dem EU-US Privacy Shield (Artikel 45.1 der DSGVO); oder 
  • die Datenübermittlung unterliegt sonstigen angemessenen Sicherheitsmaßnahmen gemäß Artikel 46 DSGVO. 

Wenn Sie weitere Informationen in Bezug auf die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Empfänger außerhalb des EWR und des Vereinigten Königreichs und/oder zu den implementierten Sicherheitsmaßnahmen erhalten möchten (einschließlich wie Sie eine Kopie davon erhalten können), wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin für Datenschutz des ZF-Konzerns (siehe Abschnitt III. oben). 


 

IX. Aufbewahrung personenbezogener Daten 

ZF bewahrt Ihre personenbezogenen Daten nicht länger auf als es nach den geltenden Datenschutzgesetzen und sonstigen Rechtsvorschriften zulässig oder für die Zwecke gerechtfertigt ist, für die diese Daten ursprünglich erhoben wurden. Grundsätzlich werden die erhobenen Daten gelöscht, sobald mit dem Kunden/Geschäftspartner keine Geschäftsbeziehung mehr besteht bzw. nach inaktiver Kommunikation für eine Dauer von zwei Jahren. Erhobene Daten können jedoch gemäß geltender Rechtsbestimmungen einer Aufbewahrungspflicht unterliegen. In anderen Fällen können personenbezogene Daten gespeichert und zurückbehalten werden, bis die gesetzliche Ausschlussfrist in Hinblick auf Rechtsansprüche gegen ZF verstrichen ist. 


 

X. Datenschutzrechte 

Abhängig von geltenden Gesetzen und diesen unterliegend haben Sie bestimmte Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten, die von ZF verarbeitet werden: 
 
  • Sie haben das Recht auf Auskunft, damit Sie wissen, ob und welche Ihrer personenbezogenen Daten ZF verarbeitet und damit Sie nachvollziehen können, ob ZF Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen und -regulierungen verarbeitet. 
  • Sie haben unter bestimmten Umständen das Recht, eine weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu blockieren oder zu unterbinden bzw. die Verarbeitung einzuschränken. Wenn die Verarbeitung eingeschränkt wird, darf ZF Ihre personenbezogenen Daten zwar weiter aufbewahren, aber nicht länger nutzen; 
  • wenn Ihre personenbezogenen Daten ungenau oder unvollständig sind, haben Sie das Recht, eine Korrektur bzw. die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten anzufordern; 
  • unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, die Löschung oder Entfernung Ihrer personenbezogenen Daten aus den Systemen von ZF zu fordern; 
  • wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch ZF spezifisch auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung zu widerrufen. Dies umfasst Ihr Recht, die Zustimmung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für Direktmarketingzwecke durch ZF zu widerrufen; 
  • unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten von ZF in einer geordneten, üblichen und maschinenlesbaren Form anzufordern, damit Sie diese für Ihre eigenen Zwecke bei verschiedenen Diensten verwenden können; 
  • Sie haben zudem des Recht, bestimmten Arten der Verarbeitung zu widersprechen, einschließlich der Verarbeitung für Direktmarketingzwecke. 
 
Bitte beachten Sie jedoch, dass ZF bestimmte personenbezogene Daten aufbewahren muss, etwa für rechtliche oder administrative Zwecke (z. B. für Buchhaltungsunterlagen). 
 
Sie können Ihre Rechte jederzeit ausüben, indem Sie die Koordinatorin für Datenschutz des ZFKonzerns kontaktieren (siehe Abschnitt III. oben). Bitte senden Sie uns in Bezug auf alle oben genannten Anforderungen einen Brief oder eine E-Mail mit der Betreffzeile „Data Subject Request“.  
 
Sie haben zudem das Recht, bei Ihrer nationalen Datenschutzbehörde eine Beschwerde darüber einzureichen, wie ZF mit Ihren personenbezogenen Daten umgeht oder diese verarbeitet. 


 

XI. Einhaltung der Hinweise und Kontaktdaten 

Für die Überwachung und Sicherstellung der Einhaltung dieser Hinweise sowie der geltenden Datenschutzgesetze und sonstigen Rechtsvorschriften bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch ZF ist die Koordinatorin für Datenschutz des ZF-Konzerns sowie ggf. Ihr örtlicher DSB verantwortlich. 

In Hinblick auf alle Angelegenheiten bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und zur Ausübung Ihrer vorstehend genannten Rechte können Sie sich an die Koordinatorin für Datenschutz des ZF-Konzerns wenden. 


 

XII. Sonstiges 

Dieser Hinweis tritt mit Wirkung vom 15. März 2020 in Kraft und gilt für ZF (zur genauen Definition des Geltungsbereichs siehe Abschnitt I. oben). 

Dieser Hinweis kann von Zeit zu Zeit überarbeitet und geändert werden, wobei zu allen Änderungen eine entsprechende Mitteilung erfolgt.  

ZF darf den Wortlaut dieses Hinweises nur zur Einhaltung lokaler Rechtsvorschriften durch einen diesem Hinweis beigefügten Nachtrag anpassen. Bei Abweichungen zwischen diesem Hinweis und einem spezifischen lokalen Nachtrag gemäß der örtlichen Rechtsvorschriften haben letztere Bestimmungen Vorrang.